Neues aus Ihrer Bahnhof-Apotheke Bremervörde


Weltkindertag in der Bahnhof-Apotheke

Am Donnerstag (20. September) veranstalteten zahlreiche Betriebe und Vereine aus Bremervörde zum diesjährigen Tag des Kindes kostenfrei vielfältige Aktionen.

Ab 14:30 Uhr bis in den Abend galt „volles Programm für kleine Besucherinnen und Besucher“, und das auch bei uns in der Bahnhofstraße. Fast 40 Kinder genossen einen Blick hinter die Kulissen, kompetent und liebevoll betreut durch unsere Mitarbeiterinnen Tanja Wellbrock und Martina Loos.

Herrlich duftende Salbe selber machen oder echte Medikamentenkapseln mit Ahoi-Brausepulver füllen: Das und noch mehr machte unseren kleinen Apothekerinnen und Apothekern sichtlich großen Spaß. Und so stand am Ende des Tages allen Beteiligten die große Freude über einen gelungenen Tag ins Gesicht geschrieben. Wir danken allen Kindern und ihren Eltern und natürlich unseren engagierten Mitarbeiterinnen für diese schöne Aktion!

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Reiseapotheke: Was gehört hinein?

Ferienbeginn! Für viele der Auftakt zu einer Urlaubsreise. Eine kleine Reiseapotheke sollte immer mit dabei sein. Doch was gehört hinein?

Auf unserer Website hat unsere Inhaberin Sigrid Kölling nützliche Anregungen zusammengestellt: einfach hier klicken!

Allen Kindern und Eltern wünschen wir herrliche, sonnige und erholsame Ferien!

Das Team der Bahnhof-Apotheke

 


Zukunftstag 2018 in der Bahnhof-Apotheke

Der jährliche Zukunftstag ist inzwischen eine schöne Tradition in der Bahnhof-Apotheke. Auch 2018 hatten wir wieder Besuch von jungen „Nachwuchs-Apothekerinnen“, die einen Vormittag lang bei uns die Praxis in diesem vielfältigen Berufs- und Arbeitsfeld kennenlernten.

Lynn, Katharina, Maria und Franziska, vier Schülerinnen der Klassen 7 und 8 des Gymnasiums Bremervörde, machten sich nach einer Besichtigung der Apothekenräume gleich ans Werk, fachkundig betreut von unseren Pharmazeutisch-Technischen Assistentinnen (PTA) Tanja Wellbrock und Margarita Krotter. 

So stellten sie zum Beispiel Medikamentenkapseln mit „Ahoi“-Brausepulver und einen pflegenden Lippenbalsam her, bevor sie verschiedene Laboruntersuchungen durchführten: Mit großer Konzentration mikroskopierten unsere vier fleißigen Besucherinnen Kamillenblüten und untersuchten verschiedene Salze mit Flammenfärbungs-Experimenten.

Erneut war der Zukunftstag für alle Beteiligten eine bereichernde und schöne Erfahrung – und, wer weiß, vielleicht hat die eine oder andere der Vier ja auch eine Inspiration für ihre berufliche Zukunft gefunden …

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Diabetestag in der Bahnhof-Apotheke

Am Dienstag, 24. April 2018, informiert die Diabetes- und Ernährungs-Expertin und Buchautorin Sandra Rose-Fröhlich (Foto) Sie bei uns in der Apotheke ganz individuell zu allen Fragen rund um Diabetes – wenn Sie bereits betroffen sind, doch auch, wenn Sie sich als potentiell gefährdet betrachten oder einfach mehr wissen wollen. 

Warum sind meine Blutzuckerwerte, wie sie sind? Funktioniert mein Blutzuckermessgerät? Was ist Diabetes eigentlich, und was kann ich an meiner ganz persönlichen Situation und meiner Ernährung ändern,? 

Zu Fragen wie diesen und vielen anderen gibt Frau Rose-Fröhlich Ihnen gern Auskunft.

Planen Sie eine halbe Stunde für Ihre persönliche Beratung ein und reservieren Sie sich rechtzeitig einen Termin: Am besten bei uns vor Ort in der Bahnhofstraße 11 oder telefonisch unter 04761 97760. Wir freuen uns auf Sie!


"Silbernes Jubiläum" in der Bahnhof-Apotheke

25 Jahre Bahnhof-Apotheke: Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Frau Galda ganz herzlich zu ihrem „silbernen Jubiläum“!

Wobei es streng genommen sogar mehr als 25 Jahre sind. Schließlich machte Frau Galda schon 1986 in einem dreiwöchigen Schulpraktikum ihre ersten Erfahrungen im Apothekerinnenberuf bei uns – und fand zum Glück so großen Gefallen daran, dass sie sich für den Beruf der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin (PTA) entschied.

Seit Januar 1993 ist Frau Galda nun in Festanstellung für die Bahnhof-Apotheke Bremervörde tätig und stellt dabei jeden Tag aufs Neue ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Als echte „Allrounderin“ kennt sie jeden Arbeitsbereich vor und „hinter den Kulissen“ unserer Apotheke genau – doch am meisten Spaß, so sagt sie selbst, machen ihr nach wie vor die tägliche Arbeit mit unseren Kundinnen und Kunden und das „ausgesprochen gute Betriebsklima“.

Zum Glück bleibt trotz der vielen Arbeit immer noch Zeit für die Familie mit ihren beiden Kindern – und auch für ihre außerberuflichen Interessen: Neben dem Walking an der frischen Luft und der Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr gehört dazu auch gern mal eine kleine Auszeit mit einem guten Buch.

Genau das, die „kleine Auszeit“, war auch das Motto des Geschenkkorbes, den Apothekerin Sigrid Kölling Frau Galda (im Bild rechts) im Namen der ganzen Belegschaft zu ihrem runden Jubiläum überreichte. Vielen Dank, liebe Frau Galda, für Ihre herzliche Hilfsbereitschaft, Ihr großes Engagement und für die tolle Zusammenarbeit in all diesen Jahren! Wir sind froh und stolz, Sie bei uns zu haben.

Das Team der Bahnhof-Apotheke Bremervörde


Weihnachtsrätsel 2017

Das Schaufenster der Bahnhof-Apotheke ist bereits weihnachtlich dekoriert – nun folgt der Rätselspaß zum Fest: Bei unserem Weihnachtsrätsel 2017 können Sie sich mit etwas Glück schon vor dem Besuch des Christkinds über ein kleines Geschenk freuen!

Unter allen Einsenderinnen und Einsendern des richtigen Lösungswortes verlosen wir vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember jeden Tag eine individuelle Geschenktüte mit duftenden, pflegenden, heilenden oder leckeren Überraschungen aus Ihrer Bahnhof-Apotheke Bremervörde. Das heißt: Je früher Sie teilnehmen, desto öfter haben Sie die Chance auf einen Gewinn!

Den Teilnahmebogen mit den Rätselfragen bekommen Sie ganz einfach bei uns in der Apotheke oder hier auf der Website der Bahnhof-Apotheke:
>> Rätselfragen Weihnachtsrätsel 2017  (PDF zum Ausdrucken und Ausfüllen):

Und wer es rechtlich genau wissen will, findet hier unsere Teilnahmebedingungen (PDF):
>> Teilnahmebedingungen Weihnachtsrätsel 2017

Werden Sie das Rätsel meistern? Wir sind gespannt, freuen uns auf Ihre Einsendung und wünschen schon jetzt viel Glück und eine frohe, besinnliche und natürlich gesunde Advents- und Weihnachtszeit!

Sigrid Kölling und das Team der Bahnhof-Apotheke


Herbstzeit ist Teezeit!

Wenn die Blätter fallen, die Luft allmählich nach Winter schmeckt und kräftige Winde uns durchpusten, dann wärmt nichts so zuverlässig wie eine schöne Tasse Tee.

Dabei ist es ganz leicht, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und aus dem Wohlfühlmoment auch einen Gesundheitsmoment zu machen. Bei uns in der Bahnhof-Apotheke halten wir stets ein großes Angebot an getrockneten Heilpflanzen und fertigen Teemischungen für Sie bereit.

Viele Heilpflanzen ergeben schon alleine wirksame Tees: Eibisch bei Reizhusten, Salbei und Kamille bei Heiserkeit und angegriffenen Stimmbändern, Lindenblüten bei Fieber. Und wer Erkältungskrankheiten vorbeugen will, hat die Auswahl unter vielen Kombinationen, die wir gern individuell nach Ihren Wünschen zusammenstellen – so wie unsere Pharmazeutisch-Technische Assistentin Tanja Wellbrock auf dem Foto.

Empfehlenswert gegen Husten und Schnupfen ist etwa ein Mix aus Holunderblüten, Hagebutte, Melissen- und Himbeerblättern, oder auch aus Linden-, Hibikus- und Kamillenblüten in einem wohltuenden Quartett mit den Blättern der Melisse.

Viele Heilpflanzen sind sehr vielseitig und nicht nur als Tee getrunken hilfreich: ein Thymianaufguss zum Beispiel ist ein wunderbarer Zusatz fürs Badewasser, der Husten lindern und die Atemwege frei machen kann. Kamillendampf lässt sich gut inhalieren und hilft auf natürliche Weise gegen verstopfte Nasen oder entzündete Nebenhöhlen.

Sie sehen: Die Möglichkeiten sind nahezu unerschöpflich. Besuchen Sie uns doch einfach in der Bahnhof-Apotheke, um den perfekten Tee für Ihren „Herbstzeit ist Teezeit“-Moment zu finden! Wir beraten Sie gern.

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Lara Riks, PTA-Praktikantin in der Bahnhof-Apotheke BremervördeBeruflicher Nachwuchs in der Bahnhof-Apotheke

Als angehende Pharmazeutisch-Technische Assistentin (PTA) absolviert Lara Riks seit Mitte Juli 2017 ein sechsmonatiges Praktikum bei uns im Hause. Dieses Praktikum ist ein fester Teil der zweieinhalbjährigen Ausbildung, die neben der Praxis in der Apotheke und in schulischen Übungen vielseitiges Hintergrundwissen umfasst.

Die Bandbreite der Fächer reicht von Chemie, Botanik und Galenik über Drogenkunde, Arzneimittelkunde und Ernährungskunde bis hin zu Diätetik und Körperpflegekunde. Diese Ausrichtung ist genau das Richtige für Lara, denn schon an der Realschule, die sie mit einem erweiterten Abschluss beendete, waren ihre Lieblingsfächer Biologie und Chemie.

Und so ist sie auch mit erkennbar großem Spaß dabei, die verschiedenen Arbeitsbereiche in unserer Apotheke kennenzulernen und das in der Schule Erlernte anzuwenden: in der Arzneimittelherstellung oder -beratung, bei der Prüfung von Ausgangsstoffen im Labor oder auch in der Bestellung und Lagerung von Arzneimitteln.

Aufmerksame Kundinnen und Kunden werden Lara übrigens wiedererkennen, denn schon im vergangenen Jahr absolvierte sie einen Teil ihrer Famulatur (ein weiteres Pflichtpraktikum) in unserem Team. Wir freuen uns, dass sie wieder bei uns ist, und wünschen ihr weiter viel Freude und Erfolg bei ihrer Ausbildung!

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Die Bahnhof-Apotheke beim Vörder SeefestDie Bahnhof-Apotheke beim Vörder Seefest

Wochenende und Sonnenschein: Das gab es nicht allzu häufig im Sommer 2017. Um so schöner, wenn die Sonne doch einmal länger vorbeischaut – wie etwa beim diesjährigen Vörder Seefest.

Zu diesem schönen Anlass bot Sigrid Kölling, Inhaberin der Bahnhof-Apotheke Bremervörde, in Zusammenarbeit mit dem Kneipp-Verein informative Führungen durch den von ihr mitbetreuten Apothekergarten beim Haus am See Bremervörde an. Die Möglichkeit, wohltuende Heilpflanzen, wie wir sie beispielsweise aus Tees und Salben kennen, "in echt" zu erleben und mehr über sie zu erfahren, wurde gern wahrgenommen.

Übrigens: Auch vor Ort bei uns in der Bahnhof-Apotheke beraten wir immer gern über natürliche Arzneimittel! Und wenn Sie mit einer Gruppe die Geheimnisse dieses schönen Gartens erkunden wollen, vereinbaren wir gern mit Ihnen einen Führungstermin.

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Zukunftstag in der Bahnhof-Apotheke

Am 27. April 2017 besuchten uns vier Schülerinnen aus den 7. und 9. Klassen der Realschule und des Gymnasiums Bremervörde in der Bahnhofstraße, um das Arbeiten in der Apotheke aus erster Hand kennenzulernen.

Unter der kundigen Anleitung unserer Pharmazeutisch-Technischen Assistentinnen (PTAs) Margarita Krotter und Tanja Wellbrock machten sich die jungen Apothekerinnen gleich fleißig und mit viel Spaß ans Werk, wie unsere Bilder zeigen.

Ob Medikamentenkapseln (mit Brausepulver gefüllt), Zäpfchen (aus Schokolade gegossen) oder Salben (mit duftendem ätherischen Öl versetzt): Unsere "Apothekerinnen auf Zeit" zeigten bei der Herstellung typischer Apothekenerzeugnisse großes Geschick – und lernten das eine oder andere dazu, etwa bei der Identifikation von Natrium-, Kalium- und anderen Ionen im Flammenfärbungs-Experiment.

Einmal mehr erwies sich der Zukunftstag als sinnvolle und bereichernde Aktion für alle Beteiligten. Wir danken unseren "Apotheken-Schülerinnen" fürs engagierte Mitmachen und freuen uns schon auf zukünftige Besuche!

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Gesundheitssystem in Gefahr!

Keine Nacht- und Feiertagsdienste mehr in Ihrer Apotheke? Keine individuelle Beratung für Schwangere, Senioren oder chronisch Kranke? Keine Kontrollen, die vor gefälschten Arzneimitteln schützen?

Diese Folgen könnte eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom Oktober 2016 haben, die Ihre Apotheken vor Ort gefährdet – auch Ihre Bahnhof-Apotheke Bremervörde.

>> Mehr Informationen unter:
www.wir-sind-ihre-apotheken.de


Neues Gesicht in der Bahnhof-Apotheke

Als Teil ihrer Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Assistentin (PTA) absolvierte Lara Riks im Juli 2016 zwei der vier vorgeschriebenen Praktikumswochen (in der Fachsprache: Famulatur) bei uns in der Bahnhofstraße.

Natürlich kommt das praktische Apothekerhandwerk dabei nicht zu kurz: Unter anderem stellte sie eine Ringelblumensalbe her – einschließlich des Öls aus getrockneten Ringelblumenblüten, das, mit Kakaobutter und Hartfett behutsam im Mörser verrührt, diese wunderbare pflegende und auch zur Wundheilung geeignete Salbe ergibt.

Auch der ebenfalls angesetzte Auszug aus frischen Ringelblumen hat diese positiven Wirkungen. Wir freuen uns sehr über die engagierte Mitarbeit unserer jungen „Kollegin auf Zeit“ und wünschen Lara weiterhin viel Freude und interessante Erkenntnisse bei uns in der Bahnhof-Apotheke und natürlich auch auf ihrem weiteren Ausbildungs- und Berufsweg!

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Noch mehr Fachwissen in Ihrer Bahnhof-Apotheke Bremervörde

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Bettina Roggenkamp zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs zur Kundenberaterin Homöopathie (IHK)!

Viele unserer Kundinnen und Kunden kennen Frau Roggenkamp bereits als Expertin für die Bachblütentherapie und Schüßler-Salze. Seit Ende Mai 2016 kann sie darüber hinaus zu einer großen Anzahl an Anwendungsgebieten homöopathischer Arzneimittel beraten und bereits in der Apotheke überall dort mit fachkundigen Informationen weiterhelfen, wo es um homöopathische Angebote zu akuten Problemen und in der Selbstmedikation geht – von allgemeiner Erschöpfung und Schlaflosigkeit über Kopfschmerzen und Erkältungskrankheiten bis hin zur Schwangerschaftsbegleitung und vielen anderen Themengebieten. (Die Behandlung bleibt selbstverständlich Ihrem homöopathisch arbeitenden Arzt oder Heilpraktiker vorbehalten.)

Wenn Sie also Fragen rund um die Homöopathie haben – auch wenn es um die sinnvolle Ergänzung schulmedizinischer Angebote geht – kommen Sie uns doch einfach besuchen! Frau Roggenkamp und unser ganzes Team freuen sich auf Sie.

>> Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite
(auch ohne eigenen Facebook-Account sichtbar)


Ferienbeginn in Niedersachsen! Für viele der Auftakt zu einer Urlaubsreise. Eine kleine Reiseapotheke sollte immer mit dabei sein. Doch was gehört hinein?

Bei uns in der Bahnhof-Apotheke Bremervörde und auf unserer Website geben wir Ihnen gern die richtigen Tipps.
>>www.bahnhof-apotheke-bremervörde.de/service/reiseapotheke

Allen Kindern und Eltern wünschen wir herrliche, sonnige und erholsame Ferien!

Sigrid Kölling und das Team der Bahnhof-Apotheke

Besuchen Sie uns auch bei

Unsere aktuellen Angebote

Gesund durch den Winter mit Ihrer Bahnhof-Apotheke Bremervörde!

Angebote anzeigen

Neues aus Ihrer Bahnhof-Apotheke

Weltkindertag 2018 in der Bahnhof-Apotheke 

Mehr erfahren

News

Augenringe und ihre Behandlung
Augenringe und ihre Behandlung

Wenn lange Nächte Schatten werfen

Stress, Überarbeitung oder durchwachte Nächte – es gibt viele Gründe für dunkel umschattete Augen. In den meisten Fällen sind Augenringe ein sichtbares Zeichen dafür, dass Ihr Körper Erholung braucht. Doch es gibt auch Menschen, die ohne Stress oder lange Nächte Augenringe haben. Was Sie gegen die lästigen Schatten tun können und wie Sie ihnen vorbeugen.   mehr

Guter Schlaf, fitte Arterien
Guter Schlaf, fitte Arterien

Langschläfer leben gesünder

Täglich mehr als 7 Stunden Schlaf mit wenigen Unterbrechungen senken das Risiko für Arterienverkalkung (Arteriosklerose). Kardiologen raten zu ungestörter und ausreichend langer Nachtruhe.   mehr

Nasensprays richtig anwenden
Nasensprays richtig anwenden

Verweildauer in Nase entscheidend

Schnupfen ist meist harmlos, im Alltag aber trotzdem ein lästiger Begleiter. Nasensprays helfen dabei, die Atmung zu erleichtern. Um eine maximale Wirkung zu erreichen, ist es wichtig, dass bei der Anwendung ein paar einfache Regeln eingehalten werden.   mehr

Längere Pause bis zum 2. Kind
Längere Pause bis zum 2. Kind

Gefahr für Mutter und Kind verringern

Zu nah aufeinanderfolgende Schwangerschaften bergen Risiken für Mütter und Kinder. Bei älteren Schwangeren betreffen die Komplikationen die Mütter, jüngere Schwangere erleiden häufiger Fehlgeburten, wie kanadische Forscher herausfanden.   mehr

Low Carb verkürzt Leben
Low Carb verkürzt Leben

Mehr Schlaganfälle und Herzerkrankungen

Als Diät-Trend ist der weitgehende Verzicht auf Kohlenhydrate (Low Carb-Ernährung) schon seit Jahren in aller Munde. Jetzt zeigt eine aktuelle Studie: Eine sehr kohlenhydratarme Ernährung senkt die Lebenserwartung.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Bahnhof-Apotheke
Inhaberin Sigrid Kölling
Telefon 04761/9 77 60
E-Mail bahnhof.apotheke.brv@gmail.com