Arzneimittelentsorgung


Was tun mit alten Arzneimitteln? Früher oder später betrifft diese Frage fast jeden. Die wichtigste Antwort: Auf keinen Fall über Toilette oder Spüle entsorgen – auch dann nicht, wenn die Medikamente flüssig sind!

Viel besser und ökologisch verträglicher sind die folgenden Wege:

  • Die Entsorgung über den Hausmüll: In der Regel können Medikamente und Arzneimittel ganz einfach, sicher und dennoch umweltbewusst in der Restmülltonne entsorgt werden.
  • Die Entsorgung über mobile Schadstoff-Sammelstellen: Termine in Bremervörde und im ganzen Landkreis Rotenburg-Wümme unter www.lk-awr.de.
  • Die Entsorgung über Recyclinghöfe: Standorte im Landkreis Rotenburg-Wümme hier.

>> Mehr Informationen zu diesem wichtigen Thema bietet die folgende Website: www.arzneimittelentsorgung.de

Und natürlich beraten wir Sie dazu auch gern vor Ort bei uns in der Bahnhof-Apotheke Bremervörde.

Besuchen Sie uns auch bei

Unsere aktuellen Angebote

Wir feiern Jubiläum – feiern Sie mit uns 25 Jahre Bahnhof-Apotheke Bremervörde unter der Leitung von Sigrid Kölling!

Angebote anzeigen

Neues aus Ihrer Bahnhof-Apotheke

Kräuter-Kuss: Neuer Kräuterlikör im Design der Bahnhof-Apotheke Bremervörde

 

Mehr erfahren

Heilpflanze des Monats

Hopfen – Heilpflanze des Monats Oktober 2019 der Bahnhof-Apotheke Bremervörde


Hopfen

Heilpflanze des Monats Oktober

Präsentiert von unserer Mitarbeiterin Bettina Roggenkamp – Expertin für Schüssler-Salze, Homöopathie und Bachblüten                                                                                                                                                       

Mehr erfahren

News

Gefahr durch verschleppte Infekte
Gefahr durch verschleppte Infekte

Bei Herzmuskelentzündung schonen

Mit Infekten ist nicht zu spaßen. Denn selbst vermeintlich banale Erkrankungen können zu einer lebensgefährlichen Herzmuskelentzündung führen. Wie man sich im Krankheitsfall richtig verhält.   mehr

Hantaviren auf dem Vormarsch
Hantaviren auf dem Vormarsch

Scheune, Schuppen, Pferdestall

In Deutschland mehren sich die Infektionen mit Hantaviren, warnt das Robert Koch-Institut (RKI). Übertragen werden die Krankheitserreger mit Mause-Kot und Mause-Urin. Darum aufgepasst beim Fegen und Putzen von Scheunen, Ställen und alten Gemäuern mit möglichem Nagerbefall.   mehr

Waschmaschine verbreitet Bakterien
Waschmaschine verbreitet Bakterien

Vorsicht bei Pflegebedürftigen

Oft vermutet und jetzt zum ersten Mal nachgewiesen: Waschmaschinen können resistente Keime übertragen, wie der Fall einer Kinderklinik aufzeigt. Bonner Hygieniker empfehlen deshalb bestimmten Haushalten, die Wäsche öfter mit mindestens 60°C zu waschen.   mehr

Gehirnerschütterung ernst nehmen
Gehirnerschütterung ernst nehmen

Gehirn braucht ausreichend Erholung

Eine Gehirnerschütterung macht sich nicht immer direkt als solche bemerkbar. Wonach Betroffene Ausschau halten müssen und welche Maßnahmen sie ergreifen sollten.   mehr

Bluttest für Einzelgenerkrankungen
Bluttest für Einzelgenerkrankungen

Neuer vorgeburtlicher Test

Beim Verdacht auf genetische Erkrankungen des ungeborenen Kindes werden bisher im Rahmen der vorgeburtlichen Diagnostik viele Tests durchgeführt. Einige davon sind mit kleineren Eingriffen verbunden, die beispielsweise das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Ein neuer Bluttest soll viele dieser Eingriffe jetzt ersetzen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Bahnhof-Apotheke
Inhaberin Sigrid Kölling
Telefon 04761/9 77 60
E-Mail bahnhof.apotheke.brv@gmail.com