Arzneimittelentsorgung


Was tun mit alten Arzneimitteln? Früher oder später betrifft diese Frage fast jeden. Die wichtigste Antwort: Auf keinen Fall über Toilette oder Spüle entsorgen – auch dann nicht, wenn die Medikamente flüssig sind!

Viel besser und ökologisch verträglicher sind die folgenden Wege:

  • Die Entsorgung über den Hausmüll: In der Regel können Medikamente und Arzneimittel ganz einfach, sicher und dennoch umweltbewusst in der Restmülltonne entsorgt werden. Steht nichts Anderslautendes im Beipackzettel, ist dieser Weg der richtige.
  • Die Entsorgung über mobile Schadstoff-Sammelstellen: Termine in Bremervörde und im ganzen Landkreis Rotenburg-Wümme unter www.lk-awr.de.
  • Die Entsorgung über Recyclinghöfe: Standorte im Landkreis Rotenburg-Wümme hier.

>> Mehr Informationen zu diesem wichtigen Thema bietet die folgende Website: www.arzneimittelentsorgung.de

Und natürlich beraten wir Sie dazu auch gern vor Ort bei uns in der Bahnhof-Apotheke Bremervörde.

Besuchen Sie uns auch bei

Unsere aktuellen Angebote

Eingemummelt an die frische Luft tut gut! Unsere aktuellen Angebote helfen dabei. 

Angebote anzeigen

Neues aus Ihrer Bahnhof-Apotheke

Gruß aus dem Apothekergarten Bremervörde: Die neue Auflage unserer Kräuter-Karamellen ist da!

 

Mehr erfahren

Heilpflanze des Monats


Kapuzinerkresse

Heilpflanze des Monats Januar

Präsentiert von unserer Mitarbeiterin Regina Hartmann                                                                                                                                                                                                                                                                    

Mehr erfahren

News

Alarm für Deutschland?
Alarm für Deutschland?

Coronaviren breiten sich aus

Aus China in den Rest der Welt: Das neue Coronavirus 2019-nCor, das Atemwegserkrankungen verursacht und potenziell tödlich ist, breitet sich aus und wird entgegen früherer Annahme auch von Mensch zu Mensch übertragen. Was bedeutet das für Deutschland?   mehr

Antibiotika erhöhen Allergierisiko
Antibiotika erhöhen Allergierisiko

In den ersten 6 Lebensmonaten

Wenn Kinder im Säuglingsalter Antibiotika erhalten, entwickeln sie später häufiger Allergien. Werden dabei verschiedene Wirkstoffklassen kombiniert, steigt z. B. das Risiko für allergisches Asthma auf über 40%, wie australische Forscher herausgefunden haben.   mehr

Gesunder Lebensstil schenkt 8 Jahre
Gesunder Lebensstil schenkt 8 Jahre

Schluss mit Faulenzen und Futtern!

Weniger Alkohol trinken, mit dem Rauchen aufhören, sich mehr bewegen… Die guten Vorsätze vom Jahresanfang umzusetzen, fällt vielen schon Ende Januar schwer. Motivationshilfe kommt jetzt aus den USA: Forscher haben ausgerechnet, wieviel zusätzlichen Lebensjahre ein gesundes Leben bringt.   mehr

Verdauung fängt im Kopf an
Verdauung fängt im Kopf an

Essen für die Sinne

Bereits der Anblick und der Duft eines leckeren Essens geben dem Körper das Startsignal für die Produktion von Verdauungsenzymen und Speichel. Kölner Forscher untersuchten die Wege, über die Gehirn und Leber Kontakt miteinander aufnehmen.   mehr

Digitales Fiebermessen bei Kindern
Digitales Fiebermessen bei Kindern

Stirn, Ohr oder Darmausgang?

Auf schnelle und verlässliche Weise die Temperatur bei den Kleinen zu messen hilft Eltern zu entscheiden, ob der Gang zum Arzt noch warten kann oder dringend erforderlich ist. Dabei ist der Ort der Messung nicht egal, wie eine dänische Studie zeigt.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Bahnhof-Apotheke
Inhaberin Sigrid Kölling
Telefon 04761/9 77 60
E-Mail bahnhof.apotheke.brv@gmail.com